Hygienewartung von Kfz-Klimaanlagen: VDI definiert neuen Stand der Technik

11.08.15

Zum Wohlfühlen: Dass eine Klimaanlage nicht nur technisch funktionieren muss, sondern auch für hygienische und behagliche Luft sorgen soll, ist nun offizielle Anforderung an die Lüftungstechnik in Fahrzeugen zur Personenbeförderung.

„Um eine gesundheitlich zuträgliche Zuluftqualität zu erreichen, muss die Klimaanlage in regelmäßigen Intervallen gereinigt werden.“ So bringt es die neue VDI Richtlinie 6032, Blatt 1 auf den Punkt.

Aufbauend auf die über 20-jährige Erfahrung der Lüftungsexperten des VDI aus dem Gebäudebereich und unter Mitarbeit von Experten aus allen Fahrzeugbranchen wurde die Richtlinie neu gefasst. Neben der Lüftungstechnik an Bord von Zügen, Schiffen und Flugzeugen gibt die Richtlinie auch eine Hygiene-Richtschnur für alle, die mit Kraftfahrzeugen und den darin befindlichen Klimaanlagen zu tun haben.

Für gesunde Kundenbeziehungen: Seit Mai 2015 setzt die Richtlinie den anerkannten Stand der Technik in der Kraftfahrzeugwartung. Diesen gilt es, umzusetzen und einzuhalten. Bestandteile sind der Pollenfilterwechsel, die routinemäßige Reinigung des Pollenfiltergehäuses und die mechanische Durchspülung des Klimaanlagen-Verdampfers.

Kfz-Fachbetriebe erreichen die Hygieneanforderungen rechtssicher durch den kontinuierlichen Einsatz des patentierten Tunap Klimaanlagen-Systems.

  • Reinigung der Pollenfiltergehäuses beim Pollenfilterwechsel (spätestens alle 24 Monate)
  • Mechanische Spülung des Klimaanlagen-Verdampfer (spätestens alle 24 Monate)

Auf das Trendthema „Gesundheit“ zu setzen, ist grundsätzlich eine lohnende Strategie, denn besonders hygieneaffine Zielgruppen wie Familien, Autofahrerinnen oder Allergiker und Asthmatiker bekunden wachsendes Interesse an Gesundheits-Dienstleistungen. Auch der Deutsche Allergie- und Asthmabund (DAAB) empfiehlt die regelmäßige Hygienewartung der Klimaanlage und beurteilte in einem Test das Tunap System als das einzige hierfür wirksame Reinigungsverfahren.

Zur operativen Umsetzung der neuen VDI Richtlinie im Autohausprozess bietet TUNAP von der Werkstattschulung über Endverbraucheraufklärung bis zum Online Support ein umfangreiches Unterstützungsangebot.

Über den VDI – Verein Deutscher Ingenieure:

Mit rund 12.000 ehrenamtlichen Experten und 154.000 Mitgliedern ist der VDI die größte Ingenieurvereinigung in Deutschland. Als Regelsetzer ist er Partner für die deutsche Wirtschaft und Wissenschaft und kümmert sich damit auch um das Lebensmittel Luft, das täglich während vieler Millionen Fahrten durch Autofahrer eingeatmet wird.

TUNAP Klimaanlagenreinigung

Für frische und gesunde Luft im Auto
VDI

Sauber geregelt

VDI Richtlinie 6032, Blatt 1
nach oben
Um Ihnen bestmöglichen Service zu gewährleisten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu. Schließen